Jetzt Arbeitsschutzprämie für Bauentstauber sichern!



Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit sollten in jedem Betrieb oberste Priorität haben. Gerade beim Thema „sicherer Umgang mit Stäuben“ besteht jedoch bei vielen Unternehmen noch immer dringender Handlungsbedarf. Die Förderprogramme der BG Bau bieten bei der Anschaffung entsprechender Sicherheitssauger eine wirtschaftlich attraktive Unterstützung. Doch welches Gerät ist das
richtige? Und welche Voraussetzungen sind zu erfüllen, um an die begehrten Arbeitsschutzprämien zu kommen? Der folgende Wegweiser von Nilfisk gibt Orientierung.

Grundsätzlich gilt: Ein geförderter Sicherheitssauger muss bei der BG Bau als Präventionsmaßnahme offiziell gelistet sein und folgende Merkmale aufweisen:
 
1. Zulassung für mindestens Staubklasse M
Nur durch die konkrete Zulassung für gesundheitsrelevante Staubklassen, können Bauentstauber Schutz und Sicherheit bei der Arbeit bieten. Deshalb verfügen die BG Bau-zertifizierten Sicherheitssauger von Nilfisk mindestens über die Staubklasse M (nach DIN EN 60335-2-69 Anhang AA). Darüber hinaus sind die H-Klasse-Varianten der ATTIX 33/44-Familien für Asbestsanierungsarbeiten nach TRGS 519 (Technische Regeln für Gefahrstoffe Asbest) zugelassen. Leistungsstarke Filtersysteme garantieren zudem Schutz vor gefährlichen Stäuben für Bediener, Mensch und Umwelt.

2. Grobschmutztaugliches Zubehör
Hochwertiges Zubehör gehört zu den zentralen Elementen eines BG Bau-zertifizierten Saugers. Im Zuge dessen sind die Sets der ATTIX 33/44-Familien sowie des ATTIX 7-Modells mit antistatischen Schläuchen ausgestattet, die eine elektrische Aufladung (ausgelöst durch feine Stäube) effizient verhindern. Das Sicherheitsplus: Die rot-schwarze Signalfarbe des Saugschlauchs reduziert die Stolpergefahr im Baustellengetümmel erheblich.

3. Leitung gemäß „H07 RN-F“          
Das Netzkabel eines Sicherheitssaugers muss als schwere Gummischlauchleitung ausgeführt sein. Diese ölbeständige Kabeltype, wie sie auch bei Nilfisk zum Standard gehört, ist ideal für den Einsatz in rauen Arbeitsumgebungen. 

4. Auswaschbares Filterelement
Für den sicheren Umgang mit Stäuben muss ein Sicherheitssauger mit auswaschbaren Filterelementen ausgerüstet sein. Die Filterelemente der Bauentstauber von Nilfisk bestehen aus PET oder PTFE, sind allesamt auswaschbar und leicht zu reinigen. Die ATTIX 33/44-Modelle verfügen zudem über ein PTFE-Filterelement mit auswaschbarer Antihaft-Membran und sehr hoher Filtereffizienz.

5. Feuchtschmutzbeständiger Filtersack
Papierfiltersäcke sind beim professionellen Umgang mit Stäuben nicht sinnvoll. Deshalb kommen bei Nilfisk seit langem Vlies-Filtersäcke, Entsorgungssäcke oder Sicherheitsfiltersäcke zum Einsatz. Je nach Anforderung können die Sicherheitssauger mit dem entsprechenden System ausgestattet werden. Die Sauger der Staubklasse M werden mit Entsorgungssäcken eingesetzt und gewährleisten somit eine staubarme Entsorgung. Für Stäube der Staubklasse H stehen Sicherheitsfiltersäcke zur Verfügung, die eine staubfreie Entsorgung garantieren. Gerade bei gesundheitsschädlichen und krebserregenden Stäuben der Staubklasse H ist dies ein Muss.

6. Behältergröße mindestens 20 Liter
BG Bau-zertifizierte Nilfisk-Sicherheitssauger beginnen erst ab einer Behältergröße von 30 Litern. Deshalb sollte der Anwender bei den Ausstattungsdetails auf Komfort-Features achten. Je nach Nilfisk Modell gehören dazu beispielsweise Handgriffe zur einfachen Entleerung, ergonomische Transportgriffe oder ein leistungsfähiges Fahrwerk.

7. Vollautomatisches Filterabreinigungssystem mit Warneinrichtung
Für ein Maximum an Sicherheit bieten die Sicherheitssauger von Nilfisk äußerst leistungsstarke Filterabreinigungssysteme – etwa die XtermeClean oder InfiniClean-Technologie, wobei die Filter während des Betriebes automatisch abgereinigt werden. Die zusätzlich geforderte integrierte Warneinrichtung stellt dabei sicher, dass alle gefährlichen Stoffe beim Saugen auch tatsächlich im Schmutzbehälter landen. Bei den ATTIX 33/44-Modellen von Nilfisk übernimmt diese Funktion der sogenannte „Flowsensor“. Das Prinzip: Fällt die Absauggeschwindigkeit unter 20 Meter pro Sekunde, schlägt die Maschine Alarm – zunächst über ein optisches, dann über ein akustisches Signal. 

8. Erprobt mit Elektrowerkzeug mit hoher Abtragleistung
Um die Leistungsfähigkeit der Sicherheitssauger im harten Alltag zu garantieren, muss jeder geförderte Sauger entsprechend erprobt werden. Hierzu wurden die Modelle der Familien ATTIX 33/44, ATTIX 7 und ATTIX 9 in der Bauakademie Feuchtwangen auf Herz und Nieren getestet. In festgelegten Prüfverfahren ermittelten die Prüfer die Staubemission der Maschinen beim Absaugen einer Mauernutfräse über mehrere Stunden hinweg. Das Ergebnis: ununterbrochen hohe Leistungsfähigkeit selbst im harten Einsatz.

9. Bauentstauber mit erweiterter Warneinrichtung
Durch diese Erweiterung stellt Nilfisk bereits jetzt die Weichen für kommende Elektrowerkzeugentwicklungen. Zukünftig kann das vom Werkzeug benötigte Absaugvolumina direkt am Sauger eingestellt werden. Achtung: Diese erweiterte Warneinrichtung ist auch die Hürde, um die volle BG Bau-Prämie ausschöpfen zu können.

Die vollständige Liste der BG Bau-geförderten Nilfisk Sicherheitssauger finden Sie hier.

Unsere Expertentipps stehen Ihnen natürlich auch zum Download zur Verfügung.

​​​​​​​
Seite wird geladen, bitte warten...

Jetzt Förderung der BG-Bau für Entstauber sichern

Informieren Sie sich