STAUB - Achten Sie auf Ihre Lunge

 

Staub ist nicht einfach Staub. Er kann gefährliche Partikel enthalten, welche die Gesundheit beeinträchtigen und schließlich Asthma, Krebs und andere chronischen Lungenkrankheiten verursachen können. Gerade auf Baustellen sind die Mitarbeiter gesundheitsgefährlichen Stäuben ausgesetzt. Mit den richtigen Saugern und Sicherheitsmaßnahmen ist es allerdings möglich, die Lunge von gefährlichen Stäuben frei zu halten und die Arbeit trotzdem schnell und effizient zu erledigen.

Auf Baustellen wird mit knappen Terminvorgaben gear-beitet. Staub von Mauerwerk, Beton, Zement, Mörtel und Holz schwebt in der Luft und kann Haut- und Atemprobleme oder sogar schwere Krankheiten wie Lungenkrebs verursachen. Reinigen zählt jedoch bei
den Meisten nicht gerade zu den Lieblingsarbeiten.
Aber es ist wichtig, den Staub und die gefährlichen Partikel so schnell und effizient wie möglich aus der Luft zu entfernen, in der sich die Mitarbeiter bewegen. Es ist
nicht nur eine gesetzliche Anforderung, sondern ent-spricht auch dem gesunden Menschenverstand, alles dafür zu tun, um die Gesundheit der Mitarbeiter jetzt und in Zukunft nachhaltig zu schützen.

Um die gefährlichen Stäube aus der Luft zu entfernen, ist es wichtig, den richtigen Sauger zu wählen. Einen Staubsauger, der die Partikel aus der Arbeitsumgebung in speziellen Filtern aufnehmen und auffangen kann. Hier können Sie sich voll und ganz auf Nilfisk verlassen.
Unsere Sicherheitssauger decken alle Staubklassen
ab - L (leicht), M (mittel), H (hoch), wie auch Asbest und explosive Stäube, die nach ATEX Zone 22 klassifiziert sind. Sauger, mit denen Sie alles vom Haus-, Bau- und Quarzstaub über Asbest und anderen schädlichen
Stoffen aus der Arbeitsumgebung entfernen können.
 

Wählen Sie den richtigen Sauger
Nilfisk hat über 110 Jahre Erfahrung mit der Entwicklung von professionellen Staubsaugern, mit denen Sie sämtliche Reinigungsaufgaben meistern können. Alle Nilfisk Sauger entsprechen den aktuellen europäischen Normen. Während die Klasse L für Hausstaub und allgemeinen Reinigungsaufgaben geeignet ist, können Sie mit den M- und H-Klassen die gefährlichen
Stäube auf Baustellen entfernen.

Die Nilfisk Sauger der M-Klasse bieten maximale
Sicherheit im Umgang mit gesundheitsgefährlichen,
nicht krebserregenden Stäuben mit AGW-Werten
≥ 0,1 mg/m3 und für Hartholzstäube. Mit der M-Klasse können Sie sicher gehen, dass 99,9 % der Partikel durch den Filter aufgefangen werden. Mithilfe unseres umfangreichen Zubehörs können Sie den Staub sogar aus den kleinsten Ecken und Winkeln entfernen.

H-Klasse Sauger bieten Ihnen zusätzlich einen Schutz gegen alle gesundheitsgefährlichen Stäube mit AGW-Werten < 0,1 mg/m3, wie Asbest, Arsen und Blei aber auch vor kontaminierten Stäuben durch Bakterien, Keime oder Schimmel. Nicht weniger als 99,995 % dieses Staubs werden aus der Arbeitsumgebung entfernt - ein absolutes Muss für Mitarbeiter, die diesen Partikeln ausgesetzt sein können. Mit geprüften Sicherheits-saugern von Nilfisk gibt es keine Ausreden mehr dafür, keinen sicheren Arbeitsplatz hinsichtlich Gesundheit
und Arbeitssicherheit gewährleisten zu können.

  

 

 



Stäube der Staubklasse L werden als „leicht“ gefährlich betrachtet, daher sind die Anforderungen an den Sauger sehr einfach. In diesem Fall müssen keine Luftgeschwindigkeiten bei dem Sicherheitsstaubsauger gemessen werden. Besondere Anforderungen an die Filterung oder die Entsorgung bestehen nicht.

Beispiele können Stäube aus Gips, Kalk und Glimmer sein. Für alle Stäube mit AGW-Werten >1 mg/m3 beträgt die max. Durchlässigkeit des Saugers 1%!






Diese Sauger sind für die Aufnahme explosiver Stäube sowie für Stäube der Staubklassen L und M zugelassen und / oder entzündliche Stäube für Anwendungen in ATEX Zone 22.​

 



Stäube der Staubklasse M werden als „mittel“ gefährlich betrachtet. Hier
sind die Anforderungen bereits etwas höher. So müssen bei der Staubklasse M eine staubarme Entsorgung und
eine Messung der Luftgeschwindigkeit im Sicherheitsstaubsauger erfolgen.

Beispiele für die Staubklasse M können Stäube aus Kupfer, Mangan oder Holz sein. Für alle gesundheitsgefährlichen, nicht krebserregenden Stäube mit AGW-Werten ≥0,1 mg/m3, sowie für Hartholzstäube. Die max. Durch- lässigkeit des Saugers beträgt 0,1%!






Die kritischen Asbestfasern (Länge> 5 μm, Dicke < 3 μm) haben eine lange Beständigkeit in der Lunge. Elastisches Lungengewebe entzündet und verhärtet sich als Reaktion auf den Reiz der Fasern. Durch Brechen, Schlagen, Bohren, Sägen, Schleifen und Fräsen werden Asbestfasern freigesetzt. Deshalb ist bei derartigen Reinigungs-arbeiten der Staub möglichst gleich an der Quelle abzusaugen. Für Asbest bestehen Zusatzanforderungen. So muss der Industriesauger zusätzlich 

baumustergeprüft nach TRGS 519
Nr. 7.2 Abs. 6 sein. Für Asbest darf also nicht jeder Industriesauger der Staubklasse H eingesetzt werden.​​


 

Stäube der Staubklasse H werden als„hoch“ gefährlich betrachtet - dementsprechend 

sind die Anforderungen hier auch hoch. Die Staubklasse H fordert eine Messung der Luftgeschwindigkeit, staubfreie Entsorgung und höchste Anforderungen an die Filter mit einer Filtration von 99,995%.

Zu dieser Staubklasse zählen alle gesundheitsgefährlichen Stäube mit AGW-Werten <0,1 mg/m3, alle krebserregenden Stäube, wie Asbest, Arsen und Blei aber auch mit Bakterien und Keimen oder Schimmel kontaminierte Stäube.​





















​​​​
Seite wird geladen, bitte warten...

Jetzt Förderung der BG-Bau für Entstauber sichern

Informieren Sie sich

Brauchen Sie Hilfe bei der Suche nach der richtigen Staubklasse?

Kontakt aufnehmen