Gründliche Reinigung und Desinfektion mit dem Dampfreiniger – Teil 2

 


Gründliche Reinigung und Desinfektion mit dem Dampfreiniger

 

Das passende Gerät finden, korrekt anwenden und hygienische Sauberkeit erzielen

Autor: Martin Seitz, Produktmanagement Hochdruckreinigung EMEA Central, Nilfisk GmbH

 

Beschäftigte aus dem Care-Bereich, der Pharmaindustrie und anderen Branchen mit hohen Hygienestandards sind sich der Wichtigkeit gründlicher Desinfektion längst bewusst. Durch den weltweiten Ausbruch des Coronavirus SARS-CoV-2 gewinnt das Thema nun zusätzlich an öffentlicher Relevanz. Für Unternehmen jeder Couleur stellt sich die Frage nach der optimalen Lösung für keimfreie Sauberkeit. Neben chemischen Desinfektionsmitteln spielt durchdachte Reinigungstechnik die entscheidende Rolle. Dampfreiniger im Besonderen bieten ein überzeugendes Gesamtpaket aus Reinigung, Desinfektion und Nachhaltigkeit. Im Zuge dessen bietet der Reinigungsgerätespezialist Nilfisk wichtige Hilfestellungen bei der Beschaffung und dem Einsatz entsprechender Geräte. Der zweite Teil der Expertenreihe richtet sein Augenmerk auf die Beschaffung und den Praxiseinsatz.​​


Leistung, Technik und Zubehör für alle Anforderungen

Bei der Anschaffung eines Dampfreinigers gilt es, auf einige wichtige Parameter zu achten. Neben den Kenndaten wie Dampfdruck, Leistung des Boilers und Tankvolumen gehören integrierte Systeme für Reinigungsmittel und Absaugung zu den wesentlichen Eigenschaften. Abgerundet wird das Gesamtpaket durch eine umfangreiche Auswahl an bedarfsgerechtem Zubehör. Das Sortiment von Nilfisk umfasst aus diesem Grund mehrere neue Modelle, die durch ihre jeweilige Leistung und Ausstattung verschiedene Anwendungsbereiche abdecken. Für die Beseitigung sehr starker Verschmutzungen ohne den Einsatz von Chemie ist etwa der Dampfreiniger SO 4500 konzipiert. Ein relativ geringes Gewicht von zwölf Kilogramm, die robuste Bauweise sowie ein 1,8 Liter Boiler mit kontinuierlicher Befüllung ermöglichen größte Flexibilität. Das Gerät eignet sich mit seinem Dampfdruck von 4,5 bar für alle Reinigungsaufgaben, bei denen keine Absaugung der Schmutzflotte beziehungsweise zusätzliche Reinigungsmittel benötigt werden.


 

Wo es hingegen auf hygienisch saubere und trockene Oberflächen ohne Einsatz von Reinigungsmitteln ankommt, spielt der SV 8000 seine Stärken aus. Mit einer Einsatzdauer von bis zu zwölf Stunden pro Tag erzeugt dieser einen Dampfdruck von 8 bar und saugt das vorhandene Schmutzwasser inklusive Mikroben direkt ab. Trotz 25 Kilogramm Eigengewicht garantieren die kompakte Konstruktion und Lenkrollen dabei komfortables Arbeiten.

 


 

Den höchsten Reinigungs- und Desinfektionsstandards entsprechen die Nilfisk-Dampfreiniger SDV 8000 und SDV 4500, weswegen beide Modelle nach den strengen Kriterien des britischen NHS (National Health Service) zertifiziert wurden. Durch die integrierte Absaugung und ein benutzerfreundliches Reinigungsmittelsystem erzielen sie jederzeit beste Ergebnisse bei Reinigung und Desinfektion. Dabei sind die Geräte äußerst nachhaltig und robust, was sie zu einer langfristig sicheren Investition macht. Unterschiede zwischen den beiden Geräten finden sich beim erzeugten Dampfdruck, dem Fassungsvermögen der Boiler beziehungsweise Wassertanks sowie beim mitgelieferten Zubehör. Der offizielle Marktstart des neuen Dampfreiniger-Portfolios von Nilfisk ist für den Herbst 2020 geplant.​

 


 

 
 


 

                                                                              


Ist das passende Gerät gefunden, sollte zuletzt auf anwendungsgerechtes Zubehör geachtet werden. Neben unterschiedlichen Schläuchen und Verlängerungsrohren, die flexibleres Arbeiten erlauben, ist hier besonders die Vielzahl an Düsen und Bürsten hervorzuheben. Fensterdüsen, Polsterdüsen, Dreiecksbürsten oder Punktstrahldüsen sind jeweils auf bestimmte Reinigungsaufgaben zugeschnitten und stellen so optimale Ergebnisse sicher. Jedes Unternehmen kann dadurch seine Dampfreiniger zusätzlich zum standardmäßigen Lieferumfang individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen und somit konstant für keimfreie Sauberkeit und perfekte Hygiene sorgen. 


Auf einen Blick: Tipps und Tricks zur Beschaffung und Anwendung

Es gibt viele verschiedene Lösungen für die Dampfreinigung. Folgende Eigenschaften sollten bei der Anschaffung beachtet werden:

  1. Professionelle Aufgaben erfordern professionelle Lösungen. Dampfreiniger die im Care-Bereich oder der Industrie eingesetzt werden, sollten robust und ergonomisch sein. Lange Laufzeiten von bis zu zwölf Stunden ohne Unterbrechung sind ebenfalls häufig entscheidend.

  2. Profi-Dampfreiniger sind in drei Ausstattungsvarianten erhältlich. Ausschließlich Dampf (SO), Dampf und Absaugung (SV) sowie Dampf, Reinigungsmittel und Absaugung (SDV). Der Anwendungsbereich entscheidet über das passende Gerät.

  3. Der Tank sollte sich im laufenden Betrieb nachfüllen lassen. Muss das Gerät zum Befüllen erst ausgeschaltet und abgekühlt werden, geht wertvolle Arbeitszeit verloren.

  4. Benötigtes Zubehör sollte direkt mit angeschafft werden. Nur so lässt sich effektiv und effizient reinigen​.

  5. Schmutzwassertanks müssen einfach und komfortabel zu entleeren sein. Eine umständliche Anbringung erschwert die Arbeit des Reinigungspersonals und steigert außerdem das Risiko für Kontamination.

Das passende Gerät garantiert noch keine perfekte Reinigung und Desinfektion. Um eine gründliche Reinigung zu erreichen und gleichzeitig die Sicherheit des Reinigungspersonals zu gewährleisten, sollten folgende Best Practices befolgt werden:

  1. Hindernisse erschweren und verlangsamen die Reinigung. Wenn möglich sollte vor dem Reinigungsvorgang alles entfernt werden, was nicht mit Dampf gereinigt werden muss.
  2. Verschiedene Oberflächen erfordern unterschiedliches Zubehör. Für die jeweilige Reinigungsaufgabe am besten geeignete Bürsten und Düsen sollten entsprechend verwendet werden, um jederzeit beste Reinigungsergebnisse sicherzustellen.
  3. Nicht nur das Wasser im Boiler ist heiß. Im laufenden Betrieb dürfen Dampfreiniger und Zubehör nur an den dafür vorgesehenen Griffen angefasst werden.
  4. Gründlichkeit braucht Zeit. Um perfekte Reinigungs- und Desinfektionsergebnisse zu erhalten, müssen Oberflächen je nach Reinigungsaufgabe dem heißen Dampf mindestens zwischen 20 und 30 Sekunden ausgesetzt werden.
  5. Nur eine Absaugung der Schmutzflotte sorgt für maximale Hygiene. Zudem verkürzt sie die Trocknungszeit deutlich.
  6. Um Keime im Schmutzwasser restlos abzutöten, können Chlortabletten in den Tank gegeben werden. In besonders hygienesensiblen Bereichen bietet dies zusätzliche Sicherheit.
  7. Zur Bewahrung von Sicherheit und Gesundheit sind die jeweils geltenden Verordnungen und Richtlinien für das Tragen einer persönlichen Schutzausrüstung (PSA) zu beachten.



Haben Sie denersten Teil der Expertenreihe zum Thema „Dampf“ verpasst? Hier finden Sie den Beitrag.​


  Produktsortiment Dampfreiniger       Covid-19 Dampfreiniger                                                                                

​​​ 
​​​​

Sie haben Fragen, Anregungen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Dann füllen Sie das Formular aus und treten mit Nilfisk in Kontakt!
* Erforderliche Felder
Name *

E-Mail-Adresse *

Telefon

Firma

Anfrage *
Anhang:
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.