31. MAI 2016

„Sicher mit System“: Rezertifizierung für Nilfisk

Gesundheit und Sicherheit für die Belegschaft sind feste Bestandteile der unternehmenspolitischen Ziele

Die Berufsgenossenschaft „Handel und Warenlogistik“ (BGHW) stellte die Nilfisk GmbH Anfang 2016 intensiv auf den Prüfstand – und zeichnete den Reinigungsspezialisten erneut mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“ aus. Ausschlaggebendes Kriterium ist ein vorbildliches Arbeitssicherheitskonzept, das von Nilfisk neu eingeführt wurde und deutlich über das gesetzlich vorgeschriebene Maß hinaus reicht. Es gewährleistet, dass der Arbeitsschutz von allen Mitarbeitern langfristig gelebt und regelmäßig kontrolliert wird. In diesem Rahmen erfolgt ab sofort nicht nur die fortlaufende Überprüfung der Prozesse an den verschiedenen Arbeitsplätzen im Büro oder in der Produktion und Montage durch Martin Mussack, Arbeitssicherheitsfachkraft bei Nilfisk und seit diesem Jahr zusätzlich Beauftragter für Arbeitsschutzmanagement. Daneben findet jährlich ein großes Audit statt, bei dem die gesteckten Arbeitsschutzziele und -ergebnisse abgeglichen und die Einsatzzeiten von Sicherheitsfachkraft und Betriebsarzt sowie die Durchführung von Schulungen überprüft werden. „In unseren ethischen Grundsätzen ist das Wohl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fest verankert. Wir wollen sichere und gesunde Arbeitsumgebungen bieten, da jeder Unfall und jede arbeitsbedingte Krankheit Leid für die Betroffenen und deren Familien bedeutet. Zudem lassen sich beste Produktqualität und optimaler Kundenservice nur mit einer engagierten und gesunden Mannschaft erreichen. Dieses unternehmerische Verständnis stellen wir mit der renommierten Zertifizierung klar unter Beweis und setzen in der Branche neue Standards“, so Dr. Reinhard Mann, Senior Manager GAS-Region bei Nilfisk.

Im Jahr 2012 wurde Nilfisk erstmals mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“ ausgezeichnet – seitdem steckte sich das Unternehmen fortlaufend neue Ziele für eine maximal sichere Arbeitsumgebung. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource für den nachhaltigen Unternehmenserfolg. Deshalb haben wir umfangreiche finanzielle und personelle Mittel zur Verfügung gestellt, um allen Anforderungen der Berufsgenossenschaften voll und ganz Rechnung zu tragen“, erläutert Dr. Mann. Gemeinsam mit dem Ausschuss für Arbeitssicherheit, dem Betriebsrat, den Sicherheitsbeauftragten und der -fachkraft sowie dem Betriebsarzt optimierte das Management-Team die bestehende Arbeits- und Gesundheitsschutzpolitik.

Während der letzten Jahre untersuchten Fachkräfte die verschiedenen Arbeitsplatztypen der über 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt auf Gefährdungen und negative Umwelteinflüsse. „Im Büro kann es ebenso trickreiche Unfallherde geben wie im Außendienst oder der Produktion und Montage. Deshalb umfassen die umfangreichen Arbeitsplatz- sowie Betriebsmittelanalysen das gesamte Unternehmen an allen deutschen Standorten“, so Martin Mussack, Arbeitssicherheitsfachkraft und Beauftragter für Arbeitsschutzmanagement bei Nilfisk.

Nach Abschluss der Beurteilung machte sich das Projekt-Team an die Formulierung der Abstellmaßnahmen, präventiver und reaktiver Handlungs- und Betriebsanweisungen sowie der Verpflichtung jedes Mitarbeiters. „Ein Handbuch hilft bei der täglichen Arbeit, wichtige Prozesse, wie etwa in der Beschaffung, gezielt nachzuschlagen. Eine eigens dafür eingerichtete Internetplattform erlaubt es jedem, die relevanten Verfahrensanweisungen einzusehen und über Neuerungen auf dem Laufenden zu bleiben. Viel wichtiger ist jedoch, dass die Belegschaft das Arbeitsschutzmanagement-System aktiv lebt. Deshalb haben wir sehr viel Zeit in Prävention, Aufklärung und Schulung investiert“, so Mussack weiter.

Mit der aktuellen Rezertifizierung durch die Berufsgenossenschaft BGHW hört jedoch das Engagement des Branchenprimus in Sachen Nachhaltigkeit, Arbeitssicherheit und Gesundheit nicht auf. Jährliche Unterweisungen und Schulungen sowie die regelmäßigen Arbeitsplatzbegehungen durch den Betriebsarzt sollen den Arbeitsschutz weiter aktiv fördern. Hinzu kommen wiederkehrende Aktionen wie Gesundheitstage, Brandschutzübungen oder Fahrsicherheitstrainings, die die Philosophie von Nilfisk klar unterstreichen: Schluss mit Beinah-Unfällen und Reduzierung von Unfällen sowie arbeitsbedingten Krankheiten auf ein absolutes Minimum.

 


 

Den kompletten Pressetext zum Download als pdf-Datei finden Sie hier:

SMS-2016.pdfSicher mit System - Rezertifizierung für Nilfisk.pdf