22. JUNI 2010

Handwerkliches Können auf sauberen Böden

Als Otto Wedemann vor mehr als 100 Jahren die Bäckerei von seinem Lehrherrn in Hamburg-Harburg übernahm, war es selbstverständlich, dass alle anfallenden Reinigungsaufgaben vom jüngsten Lehrling übernommen wurden. Diese Arbeitseinteilung ist heute natürlich nicht mehr denkbar. Das Unternehmen, welches heute in der 4. Generation von Frau Franziska Wedemann erfolgreich geführt wird, arbeitet zwar immer noch mit handwerklichem Geschick aber auch mit zeitgemäßen Herstellungsverfahren. Da darf in Zeiten der enorm gestiegenen Hygieneanforderungen die Reinigung nicht zurückstehen. Hier vertraut das Back-Haus Wedemann auf Nilfisk, einen führenden Hersteller von professioneller Reinigungstechnik.

Dieser Anwenderbericht ist in folgenden Fachmagazinen erschienen:  „REINIGUNSMARKT“, Knittler Medien GmbH, Ausgabe 7/2009 sowie „dei – die ernährungsindustrie“, Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH Ausgabe 12/2009.

Ein Unternehmen welches seine Kunden an 365 Tagen im Jahr eine zeitgenaue Frischelieferung bietet und dabei eine freiwillige Zertifizierung nach aktuellen Hygienevorschriften garantiert, kann es sich nicht leisten auf moderne, innovative Reinigungstechnik zu verzichten. Die Kunden der Wedemann Backwaren Vertriebs-Ges. mbH & Co. KG (Handelshäuser, Hotels, Fluggesellschaften, Event-Veranstalter, Caterer und Betreiber von Betriebskantinen, Krankenhäuser, Altenheimen sowie Mensen) erwarten nicht nur hochwertige und wirklich backfrische Ware. Sie wollen auch sicher sein, dass aktuelle Hygienenachweise erbracht werden und dass von ihnen geschickte Hygienebeauftragte jederzeit einen einwandfreien Lebensmittelbetrieb vorfinden.

Schmutz definiert sich nach Martin Lutz (Leiter des FIGR – Forschungs- und Prüfinstitut für Facility-Management) als „Materie am falschen Ort“. Demzufolge sind Zucker und Mehl in Backwaren ein Genuss aber auf dem Fußboden einfach nur Schmutz, der beseitigt werden muss. Im trockenen Zustand lassen sich diese Backzutaten leicht aufsaugen. Wenn aber Wasser und/oder Fett hinzukommen, können sie zu einem massiven Reinigungsproblem werden. Und ein älterer Industrieboden potenziert dieses Problem noch. Da hilft nur ein ausgewogenes Zusammenspiel zwischen Reinigungsmittel (Chemie) und Reinigungstechnik (Maschine).

Im Back-Haus Wedemann liegt die Verantwortung für die Technik in den bewährten Händen von Herrn Dr. André Matthiä, einem Ingenieur und Physiker, der sich intensiv mit der Prozessoptimierung beschäftigt hat. Als vor etwa einem halben Jahr die Anschaffung einer neuen Reinigungsmaschine für den Produktionsbereich anstand, holte er nicht nur mehrere Angebote ein, er verlangte auch Leistungsnachweise in Form von praxisnahen Vorführungen. Seine Wahl fiel auf die BR 600 EDS, eine Aufsitz-Scheuersaugmaschine des Rellinger Reinigungsspezialisten Nilfisk. Als Techniker weiß er die Vorzüge eines Direktantriebes zu schätzen. Aber auch die Wartungsfreundlichkeit und der robuste Aufbau ohne versteckte Ecken und Kanten haben ihn überzeugt. Es gibt keine Hohlräume, in denen sich Schmutz unbemerkt ablagern kann. So entspricht die Maschine den HACCP-Vorgaben.

Wirtschaftliche Vorteile sichert der Einsatz von Pads, die nicht nur preiswerter sind, sondern auf dem vorhandenen Boden auch bessere Ergebnisse erzielen. Als innovatives Highlight wurde das Reinigungsmittel-Dosiersystem EDS empfunden, das den richtigen Umgang mit der teuren Reinigungschemie sicherstellt. Denn Fehldosierungen sind nicht nur kostenintensiv, sie beeinflussen auch die Reinigungsqualität negativ. Das „On-Board-Dosiersystem“ lässt sich einfach und problemlos einsetzen. Einmal eingestellt ist ein unbeabsichtigtes Verstellen nicht mehr möglich. Die Dosierung bleibt erhalten, bis sich die Gegebenheiten ändern und eine andere Einstellung gewählt wird. Bedienfehler sind ausgeschlossen und der Boden wird gleichmäßig, ökonomisch und ökologisch gereinigt.

Die wirtschaftlichen Vorteile dieser Maschine haben auch die geschäftsführende Gesellschafterin des „Back-Haus“, Frau Franziska Wedemann überzeugt. In 60 cm breiten Bahnen reinigt die Nilfisk BR 600 EDS im bequemen „Darüberhinfahren“. In einem flotten Arbeitsgang wird heute das erledigt, wofür zuvor zwei Arbeitsgänge nötig waren. Da mehrmals täglich gereinigt wird, bedeutet das eine enorme Ersparnis. Was früher vier Personen schaffen mussten, kann jetzt von zwei Personen mit deutlich besserem Ergebnis erledigt werden.

Dass dabei die hohe soziale Kompetenz nicht auf der Strecke bleiben muss, hat das Back-Haus Wedemann außerdem bewiesen. Für die professionelle Einweisung an der BR 600 EDS durch einen Nilfisk-Fachberater wurde, mit Rücksicht auf die fremdsprachigen Mitarbeiter, extra ein Dolmetscher engagiert. Eine Investition die, wie Frau Wedemann betont, sich in zweifacher Hinsicht rentiert hat. Zum einen wird eine fehlerhafte Bedienung ausgeschlossen (die Maschine hält länger) und zum anderen ist das Bedienpersonal bereit Verantwortung zu Übernehmen, weil es motiviert ist. 

Neben der Scheuersaugmaschine werden auch noch weitere Nilfisk Reinigungsmaschinen im Back-Haus Wedemann eingesetzt. Die Kehrmaschine SR 1100 reinigt den Produktions- und Ladebereich sowie die Außenflächen. Mit einer maximalen Geschwindigkeit von 6 km/h nimmt sie alles auf, was in einer Großbäckerei anfallen kann: Krümel, Getreidekörner, Mehl, Notizzettel und sogar Holzsplitter von Paletten. Bei einem Aufnahmevolumen von 60 Litern dauert es in der Regel mehrere Tage, bis die SR 1100 entleert werden muss. Deutlich länger arbeitet der Industriesauger Nilfisk GS 73 für das Unternehmen. Dass er ein echter „Oldie“ ist, sieht man ihm zwar an, aber bei der Leistung kann er immer noch bei den „neuen“ mithalten. Drei starke Wechselstrommotore saugen alles was durch den Schlauch passt in den 65 Liter fassenden Kessel. Und den Kundendienst hat er noch nie gebraucht.

Das Back-Haus Wedemann ist ein lebendiger Beweis dafür, dass ein mittelständisches Unternehmen für die Zukunft hervorragend aufgestellt ist, wenn es handwerkliches Können mit moderner Technik verbindet.

Nilfisk

Geschäftsbereich der Nilfisk-Advance AG

Nilfisk in Rellingen bei Hamburg ist ein Geschäftsbereich der Nilfisk-Advance AG. Diese gehört zur Nilfisk-Advance A/S. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brøndby, Dänemark. Nilfisk-Advance entwickelt seit mehr als 100 Jahren Reinigungsgeräte und zählt zu den weltweit größten Anbietern professioneller Reinigungstechnik mit einem Umsatz von 690 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2009 und über 4.800 Mitarbeitern. Es bestehen Produktionsstätten in Dänemark, Deutschland, Ungarn, Singapur, China, Italien, Mexiko und den USA. Über eigene Vertriebsniederlassungen und ein flächendeckendes Händlernetz ist das Unternehmen in über 135 Ländern der Welt und auf allen fünf Kontinenten vertreten.

In Deutschland vereint die Nilfisk-Advance AG im Geschäftsbereich Nilfisk die beiden Marken Nilfisk professional und Nilfisk-CFM und bedient vornehmlich im Direktvertrieb Kunden aus den Bereichen Gebäudereinigung, Industrie, Institutionen und Kommunen. Die Produktpalette von Nilfisk professional beinhaltet Poliermaschinen, Kombi-Maschinen (Kehren, Scheuern, Saugen), Gewerbesauger und Scheuersaugmaschinen, Einscheiben- und Kehrmaschinen sowie Straßenkehrmaschinen. Die Marke Nilfisk-CFM bedient mit innovativen industriellen Mobil- und Zentralsauganlagen anspruchsvollste Branchen. Dazu gehören die Metall-, Elektronik- und Verpackungsindustrie, der Maschinenbau sowie die Bereiche Pharma, Chemie und Nahrungsmittel.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier zum Download.