25. JANUAR 2010

Neue Nilfisk Aufsitz-Kombimaschinen ER 1300 und ER 1600 setzen Maßstäbe bei Produktivität, Sicherheit und Arbeitskomfort

Der Rellinger Reinigungsspezialist Nilfisk legt mit seinen neuen Aufsitz-Kombimaschinen ER 1300 und ER 1600 nicht nur bei der Flächenabdeckung die Messlatte hoch: Neben den 122 Zentimeter breiten, gegenläufig rotierenden Walzenbürsten zum gleichzeitigen Schrubben und Kehren bestechen die Maschinen durch höchste Reinigungsleistung und Anwenderfreundlichkeit. Die jüngsten Mitglieder der Nilfisk „Kombi-Familie“ erreichen eine maximale Arbeitsbreite von 157 Zentimetern, mit der sich bis zu 19.800 Quadratmeter in der Stunde reinigen lassen. Ihre Ausstattungsmerkmale punkten dabei insbesondere auf weitläufigen Flächen. Dazu gehören zum einen die 380 Liter fassenden Frisch- und Schmutzwassertanks sowie ein 42 Liter großer Schmutzbehälter mit Wasserabsaugung. Zum anderen ermöglicht das patentierte Staubbindesystem „DustGuard“ der ER 1300 absolute Staubkontrolle direkt an den beiden Seitenbesen. In Garagen, Lager- und Produktionshallen sorgen die Nilfisk ER 1300 und Nilfisk ER 1600 zügig für streifenfreie Reinigungsergebnisse. Auf Busbahnhöfen, in Parkhäusern oder öffentlichen Gebäuden muss selbst vor grobem Schmutz wie Kies, Steinen oder auch Dosen kein Halt mehr gemacht werden.

 

Bei den neuen Aufsitz-Kombimaschinen kann der Anwender neben der Benzin-, Gas- oder Diesel-Ausführung auch zwischen zwei zusätzlichen Ausstattungsversionen wählen: Die Variante Nilfisk ER 1300 wartet serienmäßig mit zwei Seitenbesen sowie dem integrierten Staubbindesystem DustGuard auf. Der Vorteil: Durch konstanten Wassernebel werden Staubaufwirbelungen im Kehrbetrieb effektiv verhindert. Hinzu kommt das optionale Reinigungsmitteldosiersystem EDS für die exakte Dosierung der Reinigungschemie. Während des Arbeitseinsatzes sind Chemie- und Frischwasserverhältnis exakt aufeinander abgestimmt, wodurch sich die Produktivität der Maschine zusätzlich erhöht und die Betriebskosten weiter absinken. Beide Komfortfunktionen (DustGuard und EDS) sind auch für die Version ER 1600 optional erhältlich. Diese bietet statt der Kehrbürsten rechts und links eine Schrubbeinheit auf der vorderen rechten Seite. Die Arbeitsbreite im Schrubbbetrieb wird damit um weitere 30 Zentimeter auf insgesamt 152 Zentimeter erhöht. Durch die serienmäßige Front-Servolenkung, robuste Räder mit acht Zentimetern Bodenfreiheit und einen schlanken Wendekreis von 302 beziehungsweise 330 Zentimetern sind beide Maschinen jederzeit bequem und flexibel steuerbar. Steigungen bis 16 Prozent sind kein Problem für die Allrounder.

 

Nach getaner Arbeit sorgt ein Schmutzfänger dafür, dass der kippbare 380 Liter Schmutzwassertank problemlos entleert und gereinigt werden kann. Auch der Vakuumschlauch des Kehrgutbehälters mit 42 Litern Fassungsvermögen wird durch ein zusätzliches Sieb geschützt, was die Lebensdauer entscheidend beeinflusst. Maximale Service-Freundlichkeit garantiert zudem das No-Tool-Konzept. Saugleiste, Seitensauglippen und Bürsten lassen sich ohne Werkzeug wechseln und individuell einstellen. Hinzu kommt der MaxAccess-Ansatz. Er bietet dem Anwender optimalen Zugang zu allen Bauteilen – von den Hydraulikkomponenten über den Kraftstofftank bis hin zum Motor.

 

 

Einfacher geht’s nicht

Bedient werden die vielfältigen Funktionen der Nilfisk Aufsitz-Kombimaschinen ER 1300 und ER 1600 über das intuitiv angelegte One-Touch-System. Auf Knopfdruck lassen sich zum einen die Schrubb-, Kehr- und Scheuerfunktionen sowie die EDS- und DustGuard-Systeme ein- und ausschalten. Zum anderen passt der Anwender den Bürstendruck über drei Stufen (55 bis 180 Kilogramm) sowie die Wassermenge über fünf Stufen (7 bis 16 Liter pro Minute) an die jeweilige Reinigungsaufgabe an. Gleiche Flexibilität bietet die seitliche Schrubbbürste der ER 1600. Auch hier kann die Bürstenlast individuell verändert werden (34 bis 63 Kilogramm). Für perfekten Bedienkomfort lassen sich darüber hinaus die Lenksäule und der Fahrersitz flexibel einstellen. Mit dem Wipp-Fahrpedal können neben der Vorwärts- und Rückwärtsfahrt auch die Bürsteneinheit, das Wasser und die Saugfunktion gesteuert werden. Optionales Zubehör wie ein weiterer Stoßfänger, ein Fußschutz oder ein Fahrerschutzdach bringt zusätzliche Sicherheit. Ein Wasserrecyclingsystem, extra resistente Saugleisten oder ein Schrubberweiterungskit maximieren die Reinigungseffizienz ebenso bei Bedarf.

 

Nilfisk

Geschäftsbereich der Nilfisk-Advance AG

  

Nilfisk in Rellingen bei Hamburg ist ein Geschäftsbereich der Nilfisk-Advance AG. Diese gehört zur Nilfisk-Advance A/S. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brøndby, Dänemark. Nilfisk-Advance entwickelt seit mehr als 100 Jahren Reinigungsgeräte und zählt zu den weltweit größten Anbietern professioneller Reinigungstechnik mit einem Umsatz von 789 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2008 und über 4.700 Mitarbeitern. Es bestehen Produktionsstätten in Dänemark, Deutschland, Ungarn, Singapur, China, Italien und den USA. Über eigene Vertriebsniederlassungen und ein flächendeckendes Händlernetz ist das Unternehmen in über 135 Ländern der Welt und auf allen fünf Kontinenten vertreten.

 

In Deutschland vereint die Nilfisk-Advance AG im Geschäftsbereich Nilfisk die beiden Marken Nilfisk professional und Nilfisk-CFM und bedient vornehmlich im Direktvertrieb Kunden aus den Bereichen Gebäudereinigung, Industrie, Institutionen und Kommunen. Die Produktpalette von Nilfisk professional beinhaltet Poliermaschinen, Kombi-Maschinen (Kehren, Scheuern, Saugen), Gewerbesauger und Scheuersaugmaschinen, Einscheiben- und Kehrmaschinen sowie Straßenkehrmaschinen. Die Marke Nilfisk-CFM bedient mit innovativen industriellen Mobil- und Zentralsauganlagen anspruchsvollste Branchen. Dazu gehören die Metall-, Elektronik- und Verpackungsindustrie, der Maschinenbau sowie die Bereiche Pharma, Chemie und Nahrungsmittel.

 

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier zum Download.