6. SEPTEMBER 2010

Nilfisk-CFM Industriesauger S2 und S3 erfüllen vielfältigste Anforderungen

Modularität ist Trumpf: Den Beweis treten ab sofort die Industriesauger-Serien S2 und S3 des Rellinger Reinigungsspezialisten Nilfisk an. Die neuen Nilfisk-CFM Wechselstromsauger bestechen durch maximale Flexibilität in der Ausstattung, die exakt auf die unterschiedlichsten Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden kann. Mit insgesamt 14 Varianten der S2-Ausführung, 18 unterschiedlichen Modellen der S3-Reihe und einem umfangreichen Zubehörsortiment erfüllen die jüngsten Mitglieder des Nilfisk-CFM Portfolios zielgerichtet jegliche Reinigungsanforderung - egal ob in der Metall- oder Chemiebranche, dem Baugewerbe, der Gummi-, Kunststoff- und Porzellan-verarbeitenden Industrie oder dem Lebensmittelsektor. Auch in Werkstätten aller Art bewältigen die Verwandlungskünstler mit Einsatzzeiten von bis zu zwei Stunden passgenau und effizient die an sie gestellten Reinigungsaufgaben und machen unerwünschten Feststoffen und Flüssigkeiten den Garaus. Die wendigen und soliden Nass-/Trockensauger werden je nach Bedarf von zwei (S2) beziehungsweise drei (S3) saugstarken, schallgedämmten Wechselstrom-Turbinen angetrieben und sind jeweils in den Staubklassen L, M und H erhältlich.

Bei feinem Staub und/oder Problemstäuben sorgen die hochwertigen Sternfilter der Klassen L und M für beste Abscheideergebnisse. Darüber hinaus sind die Maschinen der Staubklasse H mit einem speziellen Absolutfilter ausgestattet, der gefährliche und giftige Stäube zurückhält. Mit maximal 158 Zentimetern Höhe, einem Gewicht von höchstens 76 Kilogramm und einem 70 Millimeter breiten Saugrohranschluss sind die Geräte jederzeit mobile und leistungsstarke Begleiter im industriellen Umfeld. Mit drei unterschiedlichen Schmutzbehältergrößen (40, 50 oder 100 Liter) inklusive ergonomischer Entlademechanik und manueller - optional auch elektrischer - Filterabreinigung werden die Sauger S2 und S3 somit zu unentbehrlichen und verlässlichen Helfern. Der Durchmesser der Schmutzbehälter beträgt bei allen Modellen 460 Millimeter. Daneben können beide Serien alternativ mit Polyethylen-Beuteln oder dem patentierten Longopac System geliefert werden: Die Endlos-Plastiksäcke erleichtern insbesondere die Entsorgung von leichtem Schmutz in der Bauindustrie um ein Vielfaches. Es kommt weder zu Staubaufwirbelungen noch zu direktem Kontakt mit den Stäuben.

Ergonomie in Reinform

Das kompakte und robuste Fahrwerk im schlanken Design verfügt über große Räder und Lenkrollen mit Bremsen, die das sichere Manövrieren auf unebenen Böden garantieren. Ein großer Griff ermöglicht sowohl das Tragen als auch das Ziehen der Maschinen. Über ein elektronisches Bedienfeld lassen sich die Industriesauger zielgerichtet steuern und einfach überwachen. Jede Turbine kann einzeln bedient werden. Zudem hat der Anwender den genauen Filterstand und - dank eines zusätzlichen Füllstandssensors für Feststoffe oder Flüssigkeiten - die Füllmenge des Schmutzbehälters stets im Blick. Auch das ergonomische Design und die durchdachten Entleerungsmöglichkeiten der Nilfisk-CFM Industriesauger S2 und S3 erfüllen konkrete Anwenderwünsche. Optional lässt sich mithilfe von Tragebügel, Gurt und Griffen der Schmutzbehälter optimal per Gabelstapler oder Kran transportieren. Das entsprechende Zubehör ist zudem platzsparend im entsprechenden Aufbewahrungsbehälter verstaubar.

 

 

Wartung mit dem Serviceplus

Die neuen Sauger-Serien S2 und S3 mit modularem Plattformkonzept lösen in Zukunft die bisherigen Nilfisk-CFM Industriesauger 127, 137, SOL2000 und SOL3000 ab. Verstärkt wird dabei in erster Linie auch die Servicefreundlichkeit. So verbleibt der Sternfilter beispielsweise in der Filterkammer, wenn der Motorkopf abgenommen wird. Ein einfacher Transport im Lieferwagen ist kein Problem, weder Filter noch Umgebung werden verschmutzt. Der Motorkopf und die innen liegenden Bauteile sind in wenigen Sekunden zugänglich.

Nilfisk

Geschäftsbereich der Nilfisk-Advance AG

Nilfisk in Rellingen bei Hamburg ist ein Geschäftsbereich der Nilfisk-Advance AG. Diese gehört zur Nilfisk-Advance A/S. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brøndby, Dänemark. Nilfisk-Advance entwickelt seit mehr als 100 Jahren Reinigungsgeräte und zählt zu den weltweit größten Anbietern professioneller Reinigungstechnik mit einem Umsatz von 690 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2009 und über 4.800 Mitarbeitern. Es bestehen Produktionsstätten in Dänemark, Deutschland, Ungarn, Singapur, China, Italien, Mexiko und den USA. Über eigene Vertriebsniederlassungen und ein flächendeckendes Händlernetz ist das Unternehmen in über 135 Ländern der Welt und auf allen fünf Kontinenten vertreten.

In Deutschland vereint die Nilfisk-Advance AG im Geschäftsbereich Nilfisk die beiden Marken Nilfisk professional und Nilfisk-CFM und bedient vornehmlich im Direktvertrieb Kunden aus den Bereichen Gebäudereinigung, Industrie, Institutionen und Kommunen. Die Produktpalette von Nilfisk professional beinhaltet Poliermaschinen, Kombi-Maschinen (Kehren, Scheuern, Saugen), Gewerbesauger und Scheuersaugmaschinen, Einscheiben- und Kehrmaschinen sowie Straßenkehrmaschinen. Die Marke Nilfisk-CFM bedient mit innovativen industriellen Mobil- und Zentralsauganlagen anspruchsvollste Branchen. Dazu gehören die Metall-, Elektronik- und Verpackungsindustrie, der Maschinenbau sowie die Bereiche Pharma, Chemie und Nahrungsmittel.

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier zum Download.