1. AUGUST 2012

Reinigungseffizienz sauber verpackt

FachPack 2012 – 25. bis 27. September, Messezentrum Nürnberg, Halle 3 – Stand 409  

Der Nilfisk-CFM Industriesauger T40 Plus L100 wird selbst strengsten Sicherheitsvorschriften gerecht. Zertifiziert nach IEC/EN 60335-2-69 und der ATEX Richtlinie 94/9/EC eignet sich das Gerät sowohl für explosionsgefährdete Bereiche der Zone 22 als auch für gesundheitsschädliche Stäube der Klassen L, M und H. Der zweistufige Drehstrom-Seitenkanalverdichter arbeitet mit einer Leistung von 4,3 Kilowatt und garantiert einen Unterdruck von 46 Kilopascal sowie eine Luftförderleistung von bis zu 87 Litern in der Sekunde. Je nach Einsatzgebiet kann der Industriesauger mit einem Sternfilter inklusive manuellem beziehungsweise elektronischem Filterrüttler oder eine Patronenfilteranlage mit pneumatischer Abreinigung ausgestattet werden. Hinzu kommen vor- oder nachgeschaltete HEPA-, ULPA- und Aktivkohle-Filter für einen Abscheidegrad von 99,999 Prozent. Die Maschine ist mit einem 100 Liter fassenden Schmutzbehälter inklusive Absetzmechanik und Füllstandsensor ausgerüstet. Darüber hinaus dienen Sicherheitsbeutel (H-Klasse) oder Papierbeutel (M-Klasse) der gefahrlosen Aufnahme des Saugguts.

 

Der Nilfisk-CFM Wechselstrom-Industriesauger S3 L100 LC erreicht dank der drei schallgedämmten Wechselstrom-Turbinen und einer Leistung von drei Kilowatt eine Luftförderung von 135 Litern pro Sekunde. Bei feinen und/oder gefährlichen Stäuben sorgt der Sternfilter der Klasse L für beste Abscheideergebnisse. Mit 158 Zentimetern Höhe, einem Gewicht von 71 Kilogramm und einem 100 Liter fassenden Schmutzbehälter ist der Nass-/Trockensauger äußerst mobil und flexibel einsetzbar. Zu den Ausrüstungs-Highlights zählt ebenso das optionale, patentierte Longopac System für die Entsorgung mittels Endlos-Kunststoffsäcken. Über ein elektronisches Bedienfeld lässt sich der Industriesauger zielgerichtet steuern und einfach überwachen. Zudem hat der Anwender den genauen Filterstand und – dank eines zusätzlichen Füllstandssensors für Feststoffe oder Flüssigkeiten – die Füllmenge des Schmutzbehälters stets im Blick.

Ein besonderes Highlight sind die OEM-Produkte der Marke Nilfisk-CFM. Der ausgestellte Industriesauger R104 wurde gezielt für die Aufnahme von Zuschnittresten wie Papier, Plastik oder Stoff entwickelt. Dank einer Motorleistung von 0,9 Kilowatt und einer Luftförderung von 43 Liter pro Sekunde saugt der R104 die Schnittreste an den Produktionsmaschinen restlos ab und befördert sie in den Filtersack des Aufnahmebehälters, der 114 Liter fasst. Dort wird das aufgenommene Material hoch verdichtet, so dass sich das Volumen des Nylonbeutels optimal ausnutzen lässt. Die Maschine eignet sich zudem ideal für den unbeaufsichtigten Betrieb – durch einen niedrigen Schwerpunkt ist hohe Stabilität gewährleistet.

 

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier auch als pdf-Datei zum Download.